„Ubuntu GNU/Linux“ Buch von Marcus Fischer kostenlos zum Download

Image lost...

Wie golem.de berichtet hat der Galileo Verlag das Buch über 900 seitige Buch von Marcus Fischer kostenlos als Openbook zum Download freigegeben.

Das Buch bietet von der Geschichte der Ubuntu-Distribution, über die Einrichtung, Anpassung, bis zur Kernelkompilierung alles was der ambitionierte Linux Einsteiger bzw. Anwender wissen muss.

Ich kann jedem der auch nur ein wenig Lust hat in die Linux Welt hineinzuschnuppern empfehlen Ubuntu eine Chance zu geben. Das System ist stabil und kinderleicht zu bedienen. Sollte es Probleme geben kann man nun nicht nur die vielen, hilfsbereiten Nutzer im deutschsprachigen Forum http://www.ubuntuusers.de/ in Anspruch nehmen sondern auch schnell Nachschlagen was zu tun ist.

Mein persönlicher Tipp für unentschlossene ist Ubuntu in einer Virtual Machine auszuprobieren. Ganz legal und kostenlos kann man hierbei den VMWare Player sowie die vorbereiteten Ubuntu Images benutzen. Allerdings sollte man sich nicht von der stark verringerten Performance des Systems in der Emulation täuschen lassen. Ebenso ist durch die Virtualisierung beschleunigte 3D Unterstützung derzeit noch nicht möglich. Wer also ein wenig Systemnäher testen will muss auf die ebenfalls installationsfreie Live Version, welche in jeder Ubuntu installations CD enthalten, ist zurückgreifen. Neben dem Download der Ubuntu CDs besteht die Option sich die 6.06 LTS Version von Ubuntu kostenlos auf CD schicken zu lassen. Sollte dies erfolgreich sein, ist es empfehlenswert über eine parallele Installation von Windows und Linux nachdenken um beiden Systemen in vollem Umfang vergleichen zu können.

In jedem Fall kann das Buch auch für den normalen Windows Benutzer zum einfachen schmökern interessant sein. Herunterladen kann man den Wälzer im HTML Format hier (~30 MByte).

Wer gerne etwas Handfestes hat kann das Buch für 39,90€ unter der ISBN 978-3-89852-848-4 im Buchhandel erwerben.

Dieser Beitrag wurde unter Computer abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.