Eclipse + avr-eclipse + AVRDUDE unter Windows

Da der C-Editor im AVR-Studio doch schwer zu wünschen übrig lässt und ein ständiges herumschalten zwischen einem vernünftigen Editor, dem Studio zum Kompilieren und Flashen auch nicht das wahre ist habe ich mich auf die Suche begeben und bin fündig geworden:
avr-eclipse ist, wie der Name schon suggeriert, ein Plugin um die beliebten AVR-Mikrocontroller von Atmel aus Eclipse heraus, in C, zu programmieren.

Also hier eine kleine Step-By-Step Anleitung.

1. ECLIPSE
Als allererstes braucht man natürlich Eclipse, Eclipse+CDT um genau zu sein. CDT ist eine Erweiterung für Eclipse die es einem ermöglicht C und C++ Programme zu entwickeln. Also die ideale Basis für das avr-eclipse Plugin. Da C/C++ sehr beliebt ist bietet die Eclipse Foundation dafür ein fertiges Paket an.

Gut für uns. Geht auf http://www.eclipse.org/downloads/ und ladet dort die „Eclipse IDE for C/C++ Developers“. Das ist kein Installer sondern ein zip das ihr entpacken könnt wo es euch am besten passt. Z.b. nach „C:Programme“ o.ä. .

2. WINAVR
Da Eclipse+CDT keinerlei Ahnung hat wie C-Code für den AVR zu kompilieren ist brauchen wir einen entsprechenden Compiler. avr-gcc ist da natürlich Ideal. Am einfachsten bekommt man ihm im WinAVR Paket das alles nötige enthält. Einfach von http://winavr.sourceforge.net/ herunterladen und installieren.

3. AVRDUDE
Was ist so besonders an avrdude werden sich jetzt einige Fragen. Das ist doch bei WinAVR dabei und tut unter Windows fabelhaft. Das stimmt auch, solange man nicht, wie ich, einen USB-Programmieradapter hat. Mein avrdude weigerte sich standhaft meinen quicklebendigen AVR Dragon am USB-Port zu erkennen. Nach längerer suche fand ich heraus das man zusätzlich zusätzlich noch libusb für win32 benötigt damit es funktioniert.

Komisch daran ist das, soweit ich das sah, libusb bei WinAVR beiliegt und avrdude keinen mucks über irgendwas fehlendes von sich gibt…wie auch immer. Geht auf die Seite des Win32 Ports von libusb (http://libusb-win32.sourceforge.net/) und ladet dort die neueste Version herunter, atm. ist das libusb-win32-filter-bin-0.1.12.1.exe. Einfach installieren und es sollte funktionieren.

4. AVR-ECLIPSE
Nun wollen wir das avr-eclipse Plugin installieren. Hierzu starten wir als erstes Eclipse (Doppelklick auf die „eclipse.exe“) dann gehen wir auf „Help“->“Software Updates…“ wählen den Reiter „Available Software“. Nach einem Klick auf „Add Site“ sollte sich ein Fenster öffnen in das ihr folgende URL einfügen müsst: „http://avr-eclipse.sourceforge.net/updatesite/“ (ohne „), bestätigt die Eingabe.

Nun sollte ein neuer Eintrag mit diesem Namen in der Liste sein, erweitert den Eintrag durch klick auf „+“ und wählt den Eintrag „AVR Eclipse Plugin“ aus. Jetzt einfach nurnoch auf „Install“ klicken, Eclipse neustarten lassen tada. Es ist drauf. Nun wollen wir es mal einrichten:

Unter „Window“->“Preferences“ unter AVR sollten alle Tools richtig eingetragen sein wenn nicht findet ihr den AVR-GCC unter WinAVR/bin GNU-make unter WinAVR/utils/bin die Header unter WinAVR/avr/include AVRDUDE unter WinAVR/bin. Die Description Files kommen aus dem AVR Studio.

Nun auf AVRDude klicken. Hier könnt ihr euren Programmieradapter eintragen für meinen AVR Dragon mit ISP wähle ich „Atmel AVR Dragon in ISP mode“, als Port „usb“, fertig.

5. TESTEN
So, nun wollen wir das ganze auch ausprobieren. Eclipse starten, „File“->“New“->“C Project“ dort sicherstellen das „AVR Cross Target Application“->“Empty Project“ und die „AVR-GCC Toolchain“ ausgewählt sind. Name setzten, „Weiter“ auf der folgenden Seite „Debug“ abwählen wenn ihr ihn nicht braucht und „Weiter“, Controllertyp und Frequenz einstellen und wir sind im Projekt.

Nun kann man sein Programm, wenn das Projekt kompiliert wurde mit der, „AVR“ Taste in der Toolbar hochladen.

So, ich hoffe euch gefällt avr-eclipse genauso wie mir. Es scheint sogar Debugging zu können aber das ist mir ehrlich gesagt zu umständlich, dafür gehe ich dann ins AVR Studio 😉

Dieser Beitrag wurde unter Programmieren, Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Eclipse + avr-eclipse + AVRDUDE unter Windows

  1. Christian sagt:

    Vielen Dank für den Bericht – hat mir geholfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.