Supertalent PICO-C retten

Image lost...Der Supertalent PICO-C ist ein unglaublich kleiner und hübsch anzusehender USB Flash Stick den es mit verschiedenen Beschichtungen und Größen bis zu 16GB zu kaufen gibt. Ich hatte vor einiger Zeit diesen Stick erstanden und war eigentlich rundum zufrieden. Schreib- und Lesegeschwindigkeit waren akzeptabel und der Formfaktor einfach genial. Dummerweise hatte ich mich vor dem Kauf nicht ausreichend informiert: Die PICO-C Sticks scheinen zu sterben wie die Fliegen, in einem Moment funktioniert er noch super, im nächsten leidet der Kontroller an Amnesie und vergisst seinen Flash-Speicher. Der Stick ist kaputt, zumindest dachte ich das zunächst. Doch nachdem ich mich ein wenig über die Hardware informiert hatte, war ich in der Lage meinen Stick zu retten.

ACHTUNG: Ich übernehme keinerlei Haftung für mögliche Schäden irgendwelcher Art die durch das Ausprobieren dieser Anleitung entstehen. Und wenn euer PC explodiert…

Mein Stick, die 8GB Chrome Variante, hat einen UT165 Controller aus der UT163/165 Serie von afatech verbaut die berüchtigt für Firmware Probleme ist. Das heißt die Hardware des Sticks ist OK während die Software den Stick tot erscheinen lässt. Es erschien also lohnenswert etwas weiter zu forschen. Da diese Probleme so verbreitet sind musste es eigentlich eine Lösung des Herstellers für dieses Problem geben, zunächst glaubte ich diese nach erstaunlich kurzer Suche gefunden zu haben. Leider schien diese Version des urescue tools nicht mit meinem Stick zurechtzukommen, aber ich war auf dem richtigen Weg. Also habe ich weitergesucht und bin auf das „Super Stick Recovery Program“ von Kingmax gestoßen welches nichts anderes als eine neuere, von Kingmax gebrandete Version des generischen urescue Tools ist. Damit war ich in der Lage meinen Stick wieder funktionstüchtig zu machen.

Ich hoffe das diese Anleitung anderen Besitzern von Sticks mit diesem Kontrollertyp helfen kann ihre Drives wieder flott zu machen. Wenn es bei euch geklappt hat würde ich mich über einen Comment freuen (vielleicht hatte ich ja nur Glück^^).

Dieser Beitrag wurde unter Computer, Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu Supertalent PICO-C retten

  1. Sam sagt:

    Ich hab hier auch noch einen 8 GB USB-Stick rumliegen, der vor Monaten spontan kaputt gegangen ist. Dabei wurde das interne Laufwerk nicht mehr erkannt. Hab damals verschiedene Tools ausprobiert, allerdings hat keins funktioniert.

    Es handelt sich um einen Intenso mit UT165 Controler. Hab dann einfach mal das Tool runtergeladen den Stick reingesteckt und gestartet. Wurde dann auch erkannt und los gings. Nach einigen Sekunden meldete sich das Programm mit einer Abschlussmeldung, aber das hat ja noch nicht viel zu bedeuten. Zuletzt musste ich den Stick entfernen und neu anmelden. Und zu meiner Überraschung geht er nun wieder! Ohne großen Aufwand, bin ich nun wieder im Besitz eines funktionierenden 8 GB-Sticks.

    Vielen Dank für den Tipp, ich hoffe dieses gibt er nicht so schnell den Geist auf.

  2. ToKo sagt:

    Hi,

    ich habe den selben Stick, aber bei mir funktioniert keines der genannten Programme. Er findet
    kein Laufwerk. Okay, der Stick ist funktionstüchtig, dachte aber ich könnte die Firmware ggf. aktualisieren.

    Nun gut, sofern ich mal solch ein Problem habe komme ich erneut auf diese Programme zurück.

    Gruß,

    Tobi

  3. MaWe sagt:

    Hab en Pico C von Super Talent mit 8GB der seit Monaten nich erkannt wird, System hängt sich regelrecht auf wenn ich versuch ihn in der Datenträgerverwaltung anzeigen zu lassen. Keines der Tools funktioniert leider 🙁

  4. unix sagt:

    Mein Pico-C 16GB ist auch vor kurzem kaputt gegangen!

    Wird von keinem PC, von keinem OS mehr erkannt!

    Die tools haben leider auch nix gebracht!
    Hab ne Mail an den Support von SuperTalent geschrieben, da das anscheinend nicht ein Einzelfall ist!
    Mal schaun was die antworten!

  5. El Stephano sagt:

    Besten Dank für den Tip!

    Hat für meinen Pico-C (8 GB) perfekt funktioniert!

    Gut, dass es Leute wie Dich gibt, die sich mit Hardware auskennen und Lösungen veröffentlichen, die nichtmal vom „Super Talent – Support“ geliefert werden.

    Gruß

    El S

  6. Andrej sagt:

    AAAAAAAAAHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!! FETTEN DANK AN EUCH!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich bin schon seit Tagen am verzweifeln. hab schon so viele tools ausprobiert und jetzt ist der ST 8GB Gold wider in ordnung!!!!!!!!!

  7. BlackX sagt:

    Bei mir ging es nur mit Windows 2000 bei XP und 7 wurde er nicht von dem Recovery Program erkannt.
    Die Firmeware wurde auch gleich von AM0683 auf AM0684 Aktualisiert.

  8. Ich sagt:

    Hallo zusammen,
    bei mir ist es heute leider auch passiert. Vor Tagen ging der Stick noch perfekt und nun geht garnichts mehr. Ich habe jedoch das Problem, dass das Programm nicht mehr zum Download steht. Kann mir das jemand zu kommen lassen?
    Vielen Dank!

    blamail@gmx.de

    Gruß

  9. frostikus sagt:

    Das selbe Problem mit meinem Pico-C 16Gb. In 16GB Version steckt anscheinend eine andere Version des Controllers als die UT165 im 8gb.

    Mal ne Frage: Welchen Modell Namen habt ihr eig. bei diesem Kingmax tool eingetippt?

    Wie auch immer bei mir wird der Stick von keinem Tool erkannt das ich ausprobieren konnte. Im Windows Explorer sehe ich den Stick aber noch als „Wechseldatenträger“. Allerdings lassen sich keine Aktionen wie „Eigenschaften“ oder „Formatieren“ durchführen.

    Mist. Ich bräuchte echt die Daten. Meine Backups laufen leider monatlich und jetzt haben wir schon Ende März.

    Naja wenn jemand mal nen ähnlichen Fall hatte dann kann er ja hier rein posten.

    Grüße Frostikus

  10. Tom sagt:

    Hallo,

    erstmal „danke“ für diese Seite und deine Tipps! Ich habe mir das von dir empfohlene Tool hier http://flashboot.ru/Files-file-251.html heruntergeladen (sollte auch Virenfrei sein, habs getestet) und in Windwos 7 ausgeführt, es kann jedoch die Meldung das der Stick nicht gefunden wurde. Dann habe ich den Stick in Windows XP gesteckt und es funktionierete (!) ich konnte auf die Dateien zugreifen. Dann schnell alles runter kopiert. Beim 2 Mal einstecken jedoch wurde der Stick nicht mehr erkannt auch im XP nicht mehr, auch beim wiederholten Vorgang, ich kann nicht nachvollziehen warum es nur ein mal ging. Jedoch Tipp an alle: mit Windows XP probieren!! Vielleicht habt ihr ein Mal die Chance zu den Daten zu kommen! Lg

  11. Kim sagt:

    Bei mir funktioniert es leider nicht, unter XP wird der Stick zwar erkannt (unter Win7 nur manchmal), und ich kann die erste ebene der Ordner sehen, in den Ordnern sind dann aber nur die Dateien zu sehen, keine Unterordner und zugreifen kann ich auch auf nichts…
    Das Tool sagt immer, es könne kein Gerät finden :'(

    Hat jemand ne Idee? Habe immer von dem Stick gearbeitet und eine letzte Datensicherung ist schon ein paar Monate her…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.